Aktualisierte Norm EN 50360:2001/A1:2012 über die Exposition von Personen in elektromagnetischen Feldern

Kunstkopf für Messungen

Bis zum Februar 2015 zwingend erforderlich, um endgültig die Änderung A1 Europäische Norm angewendet wurde IN 50360:2001/A1:2012 "Produktnorm, die Übereinstimmung von Mobiltelefonen mit den Basisgrenzwerten demonstrieren im Zusammenhang mit menschlichen Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern ’ (300 MHz – 3 GHz)”.
Bearbeiten, eingeführt mit der Veröffentlichung der ’ Änderung A1 im Juli 2012, besteht aus nur einen Satz im Text der Norm zu löschen, aber es ist eine Veränderung mit wichtigen Konsequenzen.

ArbeiterNell ’ Umfang von Compliance-audits, die maximal zulässige durch die Exposition des Menschen, in diesem Absatz betrachtet Sie die Möglichkeit der Anwendung der in dem Dokument "ICNIRP-Richtlinien" angegebenen Grenzen 1998 als Alternative zu den grundlegenden Grenzen gelten in Übereinstimmung mit EN 50360.
In Bezug auf die Nutzung von Mobiltelefonen und anderen Funkanlagen dienen, die in enger Nähe zum Ohr dieses Dokument gilt für Arbeitnehmer Grenzen der menschlichen Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern 5 Mal höher als die zulässigen Grenzwerte für die allgemeine Bevölkerung.
Mit der endgültigen Beseitigung dieser Ausnahmeregelung löschen Sie zunächst die mögliche Unterscheidung zwischen professionellen und nichtprofessionellen Exposition gegenüber hochfrequenten elektromagnetischen Feldern, mindestens für Produkte, die unter diese Regel fallen: in der Tat sind die Grenzwerte in Bezug auf menschlichen Exposition gegenüber elektromagnetischen Feldern vereint ’, Anwendung für die Arbeitnehmer der gleichen dürfen Basisgrenzwerte für die Bevölkerung.

Zur gleichen Zeit, die ultimative Anwendung der Norm EN 50360:2001/A1:2012 wirkt auf einen weiteren wichtigen Aspekt, abgeleitet aus dem Vorhandensein von der ICNIRP-Dokument, oft das Thema falsch interpretiert, ’ Handyüber die Anwendung von Messverfahren.
Und’ Erfolg, dass Testlabors und Zertifizierung von Zentren auch in diese Ausnahme die Möglichkeit Überprüfungen der Exposition des Menschen mit alternativen Methoden ausführen sah (oder wenn wir es wollen “mit shortcuts”) im Vergleich zur Messung der SAR (Spezifische Absorptionsrate) von der Norm oder sogar vorgesehen, mit einer Interpretation noch mehr verzerrt, führen Sie nicht an all diese Prüfungen. In diesem Zusammenhang, das aktuelle Update der Norm EN 50360 Ihm zugeschrieben, auch um das Problem endgültig zu lösen, löschen das Lager von möglichen Unklarheiten bei der Auslegung.

Schreibe einen Kommentar

Ihre e-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *